Alternativen

Heute hatte ich ein Gespräch mit einem Freund, den ich schon lange kenne uns schätze. Wir haben uns über vieles Unterhalten, unter Anderem auch über das Thema Arbeitssuche. Er sagte mir, dass er aktuell auch nach etwas Neuem sucht und in die Selbständigkeit gehen wird. Konkrete Ideen hatte er dafür schon.

Ich bin in der Nacht und am nächsten Tag ins Grübeln gekommen. Ob eine Selbständigkeit auch bei mir funktionieren würde? Bisher hat mich immer der Gedanke an die Familie dabei gebremst. Als Alleinverdiener benötige ich halt ein regelmäßiges, gesichertes Einkommen.
Auf der anderen Seite würde es mir sicherlich viel Spaß machen, auf eigene Rechnung zu arbeiten. Wieder im Personalsektor zu arbeiten und sowohl Menschen wie auch Unternehmen helfen zu können. Mich auf meine Stärken besinnen: Pragmatismus und Menschlichkeit sowie nachhaltiges Arbeiten. Das waren schon bei den beiden Diensteistern meine Grundsätze. Leider bin ich oft am Unternehmensrahmen gescheitert und musste daher auch Entscheidungen durchdrücken, die ich eigentlich nicht verantworten wollte. Das wäre in der Selbständigkeit anders.

Ich habe mit Gabi gesprochen. Sie traut es mir zu. Eigentlich ich auch, aber wie kann ich die Familie absichern? Ich habe einen Termin mit der Arbeitsagentur vereinbart.

Kommentare sind geschlossen.